News

Besuch des World Food System Centers

Am Wochenende vom 15. und 16. August 2020 war das World Food System Center der ETH Zürich mit einer multikul-turellen und interdisziplinären Gruppe von Fachkräften und Akademikerinnen auf Besuch in Graubünden.

Auf einer 2-tägigen Reise vom Safran-Feld in der Bündner Herrschaft bis zu den Bergbauern auf der Alp Nurdagn entdeckten sie spannende Initiativen und einzigartige Produkte aus dem Bergkanton. Gemeinsam diskutierten wir über die Chancen und Herausforderungen für ein nachhaltiges und regionales Food System. Einmal mehr wurde ersichtlich, wie wichtig es ist, über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg zusammenzuarbeiten, um gemeinsam die Herausforderungen zu meistern und Ideen und Visionen voranzubringen.

Vielen Dank an die inspirierenden Initianten, die sich die Zeit genommen haben, ihre Geschichte mit den Teilnehmenden zu teilen: Salome Schneider ET AL Safran, Franco Jenal Stall 247, Roman Eggenberger AlpenPionier, Georg Blunier Biohof Dusch und den Bergbauern auf der Alp Nurdagn.

Die Zusammenarbeit mit dem World Food System Center der ETH Zürich ist durch die letztjährige Veranstaltung «Future Dialog 2019 – Fokusgruppe» von graubündenVIVA mit Andreas Caminada auf dem Schloss Schauenstein entstanden. Inspiriert und angeregt durch die Gespräche mit den Teilnehmenden der diesjährigen Exkursion und dem Team des World Food System Centers klingt das Wochenende noch lange nach. Und wir sind gespannt auf den nächsten spannenden Austausch…